Django in Cuba…

Es ist Samstagnachmittag in Havanna, die angenehm warme Luft duftet nach Melasse und Minze, pulsierende Rhythmen laden zum Tanzen ein… Wie würde es klingen, wenn Django Reinhardt einst in Cubas Metropole zu einer Gypsy-Swing-Session eingeladen hätte? Die Vorstellung einer Verschmelzung dieser beiden Musikstile ist inspirierend und verlockend. Uli Kratz (Salsa Verde), Martin Beigel (N.N.) Claudia Jäger (Areito) und Juan Bauste fühlen sich in beiden Kulturen heimisch und verbinden glanzvoll die Lässigkeit des Swing mit flüssigen Montuno-Grooves – unplugged, mit zwei Gitarren, Bass und Congas. Ihr Publikum entführen sie in die Welt eingängiger melodischer Linien, ansteckender Rhythmen und karibischer Lebensfreude. Dazu noch ein Mojito und die Sache ist perfekt!